THEATERABEND »Weiberheld? – Mit Tucholsky im Bett«

die Biographie von Kurt Tucholsky aus einem ganz eigenem Blickwinkel erzählt und so den Mann hinter dem großen Namen kennenlernen. Dies ist zu sehen am 14. April 2018, um 20.00 Uhr, in der Burg zu Hagen. Der Kultur- und Heimatverein der Burg zu Hagen im Bremischen e.V. lädt zu dem Theaterabend »Weiberheld? – Mit Tucholsky im Bett« ein.

Obwohl klein, dick und kein Schönling, zog Kurt Tucholsky viele Frauen im Laufe seines Lebens in den Bann. Ehrlich ging es dabei nicht immer zu. Zahllose Affären säumten seine zwei Ehen. So lassen die Schauspieler Heike Feist & Jan Schönberg nun Tucholskys Frauen sprechen und erzählen von der ganz großen Liebe, aber auch von Betrug, von Lüge und vom Fremdgehen. Denn der Moment des Glücks muss für den Womanizer nur von kurzer Dauer gewesen sein: »In der Ehe pflegt gewöhnlich einer der Dumme zu sein. Nur wenn zwei Dumme heiraten – das kann mitunter gut gehen,« meint er.

Durch rasante Wechsel von Komik und Tragik nehmen Feist & Schönberg das Publikum mit auf eine Reise durch das rastlose Liebesleben und Liebesleiden dieses großen Dichters und Womanizers Kurt Tucholsky. Ein Mann im Angesicht seiner 6 wichtigsten Frauen – Weiberheld, oder einfach nur einsam?

Der Vorverkauf für diese Veranstaltung hat bereits begonnen. Interessierte können die Karten telefonisch unter 04746/6043 bzw. per Email unter info@burg-zu-hagen.de vorbestellen. Während der Öffnungszeiten der Burg vom Dienstag-Freitag 9:00-12:00 Uhr und 15:00-17:00 Uhr und am Samstag bzw. Sonntag von 10:00-18:00 Uhr sind die Karten dort erhältlich. Der Eintrittspreis beträgt für Mitglieder 17,– €, Nichtmitglieder 19,– €, erm. 8,50 € / 9,50 €.

Wir bitten darum, die vorbestellten Karten 30 Minuten vor Konzertbeginn ab zu holen.

Schreibe einen Kommentar